Rezension zu Royal Passion Band 1

Sandra - Wurm sucht Buch | Montag, 21. Dezember 2015 |



Hier kaufen!

Inhalt:

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

 

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …


Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

 

Cover:

Was soll ich dazu sagen? Ich finde das Cover wunderschön und sehr ansprechend. Es ist romantisch und verspielt. Die Farben sind stimmig und die Ornamente runden den positiven Gesamteindruck ab, ohne kitschig zu wirken. 

 

Der erste Satz:

Das Champagnerglas in der Hand, ließ ich den Blick in den opulent ausgestatteten Rauchersalon schweifen.

 

Meine Meinung:

Der Klappentext hat mich schon sehr neugierig auf die Geschichte gemacht und das schöne Cover hat mich dann schließlich restlos überzeugt, das Buch zu kaufen. 

Ich wusste am Anfang nicht wirklich, auf was ich mich hier einlasse. Aber der Schreibstil der Autorin macht es sehr einfach, leicht in die Geschichte einzutauchen. Er ist flüssig, erfrischend und dynamisch, einfach passend zu den Charakteren.

Das Buch ist aus der Sicht der Protagonistin Clara geschrieben. Clara war mir von Anfang an sehr sympathisch. Obwohl sie reich ist, macht sie einen sehr bodenständigen Eindruck. Teilweise ist sie sehr unsicher, was sie aber noch sympathischer erscheinen lässt. Geneva Lee lässt Clara sehr authentisch auf mich wirken. Kurz und knapp, ich mag das Mädel einfach! :) 

Ach, was hab ich mir ihr mitgelitten und mitgeheult. Ich kann mich sehr gut in sie hineinversetzen und auch ihr Handlungen waren für mich nachvollziehbar. Sie hat ihre Meinung und lässt sich von nichts und niemandem etwas gefallen, was natürlich auch die Royals zu spüren bekommen. Clara hat es einfach nicht leicht und man spürt förmlich ihre Zerrissenheit im Strudel ihrer Gefühle zu Alexander.

Apropos Gefühle... Clara begegnet Alexander zum ersten Mal auf ihrer Abschlussfeier, zu der sie eigentlich gar nicht gehen wollte.Aus heiterem Himmel wird sie von ihm geküsst. Und nicht nur Clara war ihm sofort verfallen! Auch ich bin dahingeschmolzen. Wow, hot, hotter Alexander! Obwohl er zum Teil ein echter Kotzbrocken war und ich ihn am liebsten geschüttelt hätte, habe ich mich sofort in ihn verliebt. Je mehr man in die Geschichte eintaucht, umso mehr lässt Mister X uns und natürlich Clara hinter seine Maske blicken. (Mister X ist übrigens Alexander`s Pseudonym. Ich denke ja, dass das X aus seXy stammt. *g*) Natürlich erfahren wir in Band 1 nicht alle seine dunklen Geheimnisse, aber zumindest einen Teil. Ich hab mir vor Spannung fast meine Nägel abgeknabbert und habe mir Clara mitgefiebert, gehofft und gefreut. Sie weiß nie, wo sie bei Alexander dran ist. Als Leser stellt man zwar Vermutungen an, aber sicher kann man sich nicht sein.  

Erotische Erlebnisse kommen natürlich nicht zu kurz. 

 

 

Fazit:

Ich liebe die Protas, ich liebe den Schreibstil und das Cover!

Hier gebe ich gerne 5 von 5 Würmchen.  

 

 




 

Kommentare:

  1. Hallo Sandra,

    dieses Buch stickt mich wirklich auch total. Zum Glück hab ich es schon zuhause und kann mich bald ins Leseabenteuer stürzen. Vielen Dank für die tolle Rezi :)

    Dein Blog gefällt mir übrigens auch richtig gut, hab mich gleich mal als Leserin eingetragen.

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen