Rezension zu Outcasts 3 - Secret City

Wurm sucht Buch | Sonntag, 17. Januar 2016 |


Titel: Outcasts - Secret City
Autor: Monica Davis (Inka Loreen Minden)
Verlag: Books on Demand 
Genre: Jugendbuch, Dystopie, New Adult, dystopischer Liebesroman
Seiten: 157 Seiten (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 25. November 2015
Preis: ebook: 2,99€ / Taschenbuch 6,99€

Inhalt:

Herzschmerz, Liebe und Action in einer Welt voller Gefahren.


Um der Miliz zu entkommen, fliehen Kate, Liam, Sarah und Finn nach Secret City. Schleicher ist wenig erfreut, Senator Callahans Sohn in seiner Stadt zu haben. Noch weniger gefällt ihm, als auch noch Prudence auftaucht, seine einst große Liebe. Sie hat ihn nicht nur hintergangen, sondern ihm ihr größtes Geheimnis vorenthalten. Wird es ihm gelingen, ihr zu verzeihen, um gemeinsam mit ihr zum Schlag gegen die Familia ausholen zu können?


Während Prudence und Schleicher ihre Vergangenheit aufarbeiten, brechen Liam und Kate zur Siedlung auf, um ebenfalls Antworten zu bekommen. In der Zwischenzeit lässt sich die Familia neue Grausamkeiten einfallen, die der kleinen Gemeinschaft in Secret City zusetzen.

Wird der Terror je ein Ende nehmen?

Meinung:
Oh mein Gott…. Bei Band 2 dachte ich schon, es geht nicht mehr spannender. Aber Monica Davis hat mich eines besseren belehrt!
Band 3 knüpft wieder nahtlos an den Vorgänger an und es geht vordergründig um die Geschichte von Prue und Schleicher (Duncan). Gleich im Prolog erfährt man, was in der Vergangenheit zwischen Pru und Duncan vorgefallen ist und warum Duncan dann nach Lost Island gebracht wurde. Auch er wurde, wie Liam, von Senator Callahan brutal gefoltert und misshandelt. Man kann sich vorstellen, dass er deshalb wenig erfreut über die Anwesenheit von Finn in Secret City ist. Das Verhältnis ist von Misstrauen gespickt. Aber im Lauf des Buches kann sich Finn das Vertrauen erarbeiten.
Die Familia glaubt, dass Kate und Finn von den Rebellen entführt wurden. Die Rebellen haben einen Informanten, den sie Mr. X nennen. Ich hatte ja schon so meine Vermutung, wer es sein könnte und behielt Recht. Wer es ist, verrate ich natürlich nicht. :)
Duncan fällt aus allen Wolken, als plötzlich auch noch Prue in Secret City Zuflucht sucht. Endlich beichtet sie ihm das große Geheimnis, das sie so lange gehütet hat. Beide können sich gegenseitig nicht mehr einschätzen, zu viel ist passiert und sie beide haben sich verändert und weiterentwickelt.
Auch wenn man viel über Duncan und Prue erfährt, so werden natürlich die anderen Protagonisten nicht vernachlässigt. Die Romantik rückt ein wenig in den Hintergrund und die Rebellion sichert sich mehr und mehr ihren Platz im Vordergrund.
Sehr gut gefallen hat mir, dass wieder aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wurde.
Am Ende bleibt man mit vielen offenen Fragen zurück, die hoffentlich im Finale beantwortet werden.

Fazit:
Wer die Vorgängerbände schon mochte, wird diesen Teil lieben! Die Spannung steigt mit jedem Band.
Alte wie neue Protas waren wieder glaubhaft dargestellt und konnten mich voll und ganz überzeugen.
Auch hier gebe ich sehr gerne wieder 5 von 5 Würmchen!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen