Rezension The Perfect von Patricia Schröder

Sara S. | Mittwoch, 17. Februar 2016 |




Titel: The Perfect
Autor: Patricia Schröder  
Verlag: Coppenrath  
Genre: Jugendthriller  
Seiten: 416 Seiten  
Erscheinungsdatum: 11. Januar 2016
Hier geht´s zum Buch


Klappentext
ADAM C. OULAY sucht DICH!
"Teile deine Kreativität, dein Trendgefühl und deinen Geschäftssinn mit mir - und vielleicht sogar noch mehr ... BEWIRB DICH JETZT!"
Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen? Wärest du bereit, ALLES zu tun, um dieses Casting zu gewinnen? Auch wenn du niemandem trauen kannst, außer deiner besten Freundin? Selbst wenn euer beider Leben in Gefahr wäre? Es könnte DIE Chance sein - für eine von euch. Oder aber der Weg in die Hölle ...


Inhalt:
Jazz und Leena sind beste Freundinnen und würden für den jeweils anderen alles machen. So auch, als Leena ihre Freundin Jazz überredet, an dem Casting des großen Modemoguls Adam C. Oulay teilzunehmen. Nachdem eine Auswahl über insgesamt 18 Mädchen getroffen wurde, werden beide in einen Art „Recall“eingeladen. Abgeschnitten von der Außenwelt haben Sie Aufgaben zu erfüllen um den großen Adam C. Oulay von sich zu überzeugen. Doch dann passieren nach und nach merkwürdige Dinge und Jazz beginnt, dass System hinter dem Adam C. Oulay steckt in Frage zu stellen.

Cover:
Das Cover ist in wunderschönen pink-rosa-lila Farben gehalten. Der Titel „The Perfect“ sticht sofort hervor. Das abgebildete wunderschöne Mädchen strahlt etwas Geheimnisvolles aus, so dass man gleich neugierig wird. 

Meinung:
Von der ersten Seite hat mich die Story gefesselt und ich war sofort drin. Die Seiten ließen sich flüssig und zügig lesen. Die beiden Hauptprotagonisten Leena und Jazz wurden mir während des Lesens immer sympatischer. Leena, die ehrgeizige und furchtlose,  die den Traum von einer Karriere in der Modewelt immer vor Augen hat und Jazz, die rücksichtsvolle, besorgte Freundin, die ihre eigenen Träume für Ihre beste Freundin erst einmal hintenan stellt.
Während des ersten Castings wächst immer mehr das Gefühl, dass irgendwas an dieser ganzen Sache furchtbar stinkt. Dieses Gefühl verliert man während des Lesens zu keiner Zeit, so dass die Spannung sich immer weiter aufbaut. Während des Lesens hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl festzustecken oder nicht weiter voran zu kommen. Dinge wurden nach und nach schlüssig erklärt, dennoch blieben bis zum Ende Fragen offen. Genau deshalb war es teilweise unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen. Einzig das Ende wurde ein wenig schnell abgehandelt. Es passierten so viele Dinge auf einmal, da musste ich erst einmal hinterher kommen.
Allerdings ist das Buch für mich kein Thriller, sondern viel mehr ein Krimi in der Welt eines Modemoguls inklusive Intrigen und sogar ein bisschen was fürs Herz ist dabei.
Die Idee hinter dem Ganzen finde ich von der Autorin sehr gut gewählt und einfallsreich. In einigen Dingen öffnet es dem Leser vielleicht auch die Augen.

Fazit:
Eine schöne Story für Fans von ein bisschen Thriller, Krimi, Intrigen und Liebe. Für Teenis und junggebliebene Erwachsene nur zu empfehlen. Wer ein Buch voll Spannung sucht, bei dem die Seiten nur so dahin fliegen, sollte hier zugreifen. 

Kommentare: