Rezension: Fashionkill

Krisi Schoellkopf | Sonntag, 3. April 2016 |


Titel: Fashionkill
Autorin: Dinah Doemer
Verlag: neobooks Self-Publishing
Genre: Krimi & Thriller
Seiten: 362 (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 04. November 2015 
Preis: 4,99 Euro (Kindle Edition)

Inhalt:
Früher Nachmittag, endlich Schulschluss. Julia reagiert entspannt auf den Mann mit der Kamera, der sie vor dem Tor anspricht und sich nach ihrer Modeschule erkundigt. Ehe sie sich versieht, hat sie ihm von Marie erzählt, ihrer besten Freundin, die in Paris als Model arbeitet. Von ihrem geplatzten Traum, mit ihr zusammen dort Karriere zu machen. Als er ihr anbietet, sie für ein Modelbook zu fotografieren, glaubt Julia an ihre große Chance. Stunden später sieht sie sich dem toten Fotografen gegenüber.
(Thalia)

Meinung:
Das Cover macht schon beim ersten Blick neugierig. Zu sehen ist eine junge Frau in einem schwarzen Kleid, von welcher nur der Oberkörper zur Hälfte zu sehen ist. Ihre Augen sind von einem roten Tuch verdeckt, welches sich auch in den Titel des Buches zieht und "Kill" darstellt. Das Cover ist düster gehalten und lädt den Leser zum Lesen ein.

Die Story ist von der ersten Seite an spannend. Es gibt keine quälend lange Einleitung, durch die man sich durchkämpfen muss, sondern man befindet sich direkt im Geschehen. Die Geschichte wird auf den Punkt erzählt und es gibt keine langweiligen Passagen, was mich persönlich sehr freut, da man das Buch gewissermaßen "in einem Rutsch" durchlesen kann.

Die Charaktere sind authentisch und total "normal und menschlich" dargestellt. Man kann die Handlungen der Figuren immer gut nachvollziehen und ihre Dialoge lassen das Buch zum Leben erwecken. Einfach toll!

Der Schreibstil ist angemessen und nicht zu umgangssprachlich. Das Buch ist sehr angenehm zu lesen und man könnte einfach, obwohl das Buch zu Ende ist, noch für mindestens 1000 Seiten weiterlesen. 

Ich möchte mich hier noch für mein Reziexemplar bedanken, denn selten hat mich ein Buch so fasziniert. :)

Fazit:
Ich kann "Fashion Kill" nur jedem empfehlen, der Spannung im Mix mit Mode und den Problemen der Modewelt liebt. 
Ich bin mir sicher, es wird Euch gefallen!
Aus diesem Grund bleibt mir nur eine Würmchen-Anzahl übrig:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen