Wunschbuch-Wednesday: Der Untergang Europas

Krisi Schoellkopf | Mittwoch, 6. April 2016 |

Hallo, meine lieben Würmchen und willkommen zu einer weiteren Runde am Wunschbuch-Wednesday! :)


Titel: Der Untergang Europas - Vorbei und lange vergessen
Autor: Dietmar L. Kauscheder
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 498 (Taschenbuch)
Preis: 2,99 Euro (Kindle), 13,99 Euro (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 04. Februar 2014
Informationen zur Reihe: Erster Band von insgesamt zwei in der Reihe "Der Untergang Europas"

Klappentext:

Im Europa des Jahres 2091 haben nach der Wirtschaftskrise und einer verheerenden Klimakatastrophe zu Beginn des Jahrhunderts die Führungseliten einzelner Reiche die Macht an sich gerissen. Der Wettbewerb um die versiegenden Ressourcen bestimmt das gesellschaftliche und politische Leben. Lukas Esterházy, der junge Kaisersohn aus Wien, gerät auf der Suche nach seiner entführten Schwester in Schwierigkeiten. Doch er muss sich nicht nur im Kampf sondern auch in der Bewältigung seiner Gefühlswelt bewähren. Im Nordosten des Kontinents braut sich ein militärischer Konflikt des starken russischen Heeres mit dem baltischen Städtebund, der Heimat von Agneta Kakys, und den Familien in St. Petersburg zusammen. Zahlreiche Intrigen um Macht und Einfluss nehmen ihren Lauf. Währenddessen kämpft sich Jeffrey Tilsdale, ein Soldat der Londoner Armee, mit seinen Männern durch die unwirtliche Wüste in Südfrankreich. (amazon)

Über den Autor: 

Der Autor ist 42 Jahre alt und lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Wolkersdorf im Weinviertel (nördlich von Wien). Seit der Schulzeit beschäftigt er sich immer wieder mit kurzen Texten ohne jedoch eine Veröffentlichung anzustreben. Das Lesen von Romanen im Fantasy und Fiction Genre gehört seit seiner Jugend zu seiner Leidenschaft. Nach der Erstellung einer Vielzahl von beruflichen Dokumentationen, Spezifikationen und dergleichen entsteht der Wunsch einen vollständigen Roman in Form eines mehrteiligen Zyklus auszuarbeiten.

Inspiriert von den Büchern der Reihe "Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin und dem "Der dunkle Turm" Zyklus von Stephen King handelt die Serie "Der Untergang Europas" von einem Europa mit minimaler Energieversorgung, versagender Technologie und großteils ohne funktionierende Industrie. Die Protagonisten der verschiedenen, parallelen Handlungsstränge agieren an mehreren Orten des europäischen Kontinents in einer möglichen Zukunft. Es entbrennt ein Kampf zwischen wenigen Reichen um die Macht und die Vorherrschaft im Jahre 2091.

"Als begeisterter Leser epischer, post-apokalyptischer Romane fehlt mir seit Jahren ein adäquater Beitrag aus dem deutschsprachigen Raum in diesem Genre. Zusätzlich versetzen die meisten derartigen Romane den Leser in künstliche, unbekannte Welten - wie gut diese auch gestaltet sein mögen, ein ansatzweiser Realitätsbezug wäre oft wünschenswert. Diese beiden Elemente waren der Auslöser für mich eine eigene Romanreihe namens "Der Untergang Europas" zu verfassen, die diese Lücke in der deutschsprachigen Literatur auszufüllen vermag."

(https://www.facebook.com/DietmarLKauscheder)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen