Rezension: Wenn Wir Fallen

Krisi Schoellkopf | Mittwoch, 11. Mai 2016 |
Rezension: Wenn Wir Fallen


Titel: Wenn Wir Fallen
Autorin: Jennifer Benkau
Verlag: cbj
Genre: Liebesroman, Jugendroman
Erscheinungsdatum: 25. April 2016
Seitenzahl: 448
Preis: 14,99 Euro (Broschiert), 11,99 Euro (e-Book)


Inhalt:

Ständig träumt Liz von einem schönen Jungen, den sie noch nie gesehen hat. Der Traum kommt ihr so real vor, dass sie Angst hat, den Verstand zu verlieren. Als sie diesem Jungen dann plötzlich gegenübersteht, ist sie fassungslos. Nicht nur, weil es ihn tatsächlich gibt. Vor allem, weil er ganz anders ist, als sie erwartet hat: kein sanfter Junge, sondern Mitglied einer gefährlichen Gang. Wider alle Vernunft will sie herausfinden, wer er ist und warum er sie in ihren Träumen heimsucht. Sie ahnt nicht, dass er sie längst ins Visier genommen hat. Denn nur sie hat ihn bei dem Überfall gesehen und kann ihm deshalb gefährlich werden.
(amazon)

Über die Autorin:

Jennifer Benkau, Jahrgang 1980, ist erfolgreiche Autorin von Fantasy- und Jugendromanen. 2013 erhielt sie den DELIA-Literaturpreis. Inzwischen widmet sie sich vor allem dem psychologischen Spannungsroman. Jennifer Benkau lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und vielen Tieren im Rheinland.
(amazon)

Meinung:

Wie Ihr wahrscheinlich wisst, bin ich schon seit vielen Jahren ein großer Fan von Jennifer Benkau und ihren Romanen. Ich konnte den 26. April schon seit Wochen kaum mehr erwarten, als "Wenn Wir Fallen" dann endlich an meine Tür geklopft hat, musste ich sofort beginnen zu lesen...

Das Cover lädt zum Träumen ein. Zu sehen ist ein Paar, welches sich vor einem Laubbaum eng umschlungen in den Armen liegt. Der Baum und die zwei Verliebten haben dieselbe Farbe, Lila, sodass man nur deren Umrisse erkennen kann. Der Hintergrund ist hell gehalten und wird von roten Herzchen geschmückt.

Um ehrlich zu sein, hat mich die Geschichte so überrascht und fasziniert, dass ich Euch gar nicht zu viel verraten möchte ;-).
Die Story dreht sich um Liz, welche nicht aufhören kann von einem Jungen zu träumen. Umso erstaunter ist sie, als sie ihn im realen Leben trifft, jedoch ist er nicht ganz so, wie sie ihn sich vorgestellt hat...

Die Charaktere im Roman sind so liebenswürdig, wie aufregend. Immer wenn ich der Meinung war, die Protagonisten zu kennen und Handlungen voraussagen zu können, nahm alles doch eine ganz andere Wendung.
Ich persönlich konnte mich mit Liz perfekt identifizieren, sie ist jung, etwas verträumt und trotzdem kann sie sehr stur sein. (hihi)
Na, was soll ich zu Louis sagen? Ein Roman wie "Wenn Wir Fallen" braucht einfach einen männlichen Helden wie ihn. Er erinnert mich sehr an den "Helden", Marlon, aus Jennifer Benkaus Roman "Himmelsfern". Einerseits könnte man ihn manchmal an die Wand klatschen, auf der anderen Seite ist er so charmant und süß, dass man sich einfach nur in ihn verlieben kann.

Jennifer Benkaus Schreibstil ist einfach PERFEKT. Durch das Spiel der Sprache werden eher belanglose Dinge so toll beschrieben und dem Leser näher gebracht, dass ich sehr oft einfach nur die Worte auf mich habe wirken lassen.
Vor allem eine Stelle im Buch hat mich fasziniert. Ich bin wahnsinnig gern am Wasser und da wir eine Ferienwohnung an einem großen See haben, habe ich mich schon oft gefragt, wie man wohl das wundervolle Glitzern im Wasser (vor allem am Morgen) beschreiben kann und dann fiel mir diese Passage in die Finger:
"Unten glitzert das Wasser in der Sonne, als hätte man zerstoßenes Glas hineingeworfen, und die Strömung erzählt dem Flussbett im Vorbeifließen Geschichten, die sie auf ihrer Reise erlebt hat. Im Sommer erlebt es viele Geschichten, das Wasser." (Wenn Wir Fallen, S.29)
Ich bin immer noch fasziniert!

Ich habe mir für diese Rezension etwas mehr Zeit genommen, als ich es normalerweise tue. Ich wollte unbedingt alles hineinbringen, was mich an diesem Roman begeistert hat, aber ich glaube, dann säße ich noch einige Stunden am Computer. :)

Fazit:

Jeder, der Lust auf eine tolle Liebesgeschichte mit überzeugenden Charakteren und einem brillianten Schreibstil hat, ist bei "Wenn Wir Fallen" an genau der richtigen Adresse.
Aus diesem Grund kann ich nur folgende Anzahl Würmchen vergeben:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen