Rezension: These Broken Stars - Lilac und Tarver

Wurm sucht Buch | Montag, 13. Juni 2016 |


Titel: These Broken Stars - Lilac und Tarver
Autorinnen: Amie Kaufman, Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 27. Mai 2016
Seitenzahl: 496 Seiten gebundene Ausgabe
Preis: 13,99 Euro - ebook, 19,99 Euro gebundene Ausgabe

Hier kommt ihr zum Buch!


Leseprobe!



Klappentext

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...
"Eine der packendsten, aufregendsten und schönsten Geschichten, die ich je gelesen habe. Wenn es sein muss, marschiere ich persönlich in jedes Haus, um Lesern das Buch vor die Nase zu halten!" (Marie Lu)
Dies ist Band 1 der Serie "These Broken Stars". Band 2, "These Broken Stars. Jubilee und Flynn", erscheint am 25. November 2016.

(Quelle: Carlsen)



Der erste Satz

Nichts an diesem Salon ist echt.



Meinung

Durch einige Facebookgruppen bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und habe es direkt beim Verlag angefragt. Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Das Cover ist einfach ein Traum, mit den funkelnden Sternen. Ich habe mich sofort verliebt! Es passt einfach perfekt zur Handlung der Geschichte.

Mit großen Erwartungen bin ich an das Buch herangegangen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen, denn sie wurden bei weitem übertroffen!
Gleich zu Beginn überschlagen sich die Ereignisse und man wird mitten ins Geschehen katapultiert. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Lilac und Tarver geschrieben. So erfährt man, was die jeweilige Person fühlt und kann sich so richtig in sie hineinversetzen. Vor jedem Kapitel findet man ein paar Sätze zu Tarvers Verhör, das mich sehr neugierig gemacht hat und mich des Öfteren hat schmunzeln lassen. Tarvers Antworten sind einfach klasse!

Lilac ist zu Beginn ein verwöhntes Mädchen, ich würde schon sagen, Daddys kleines Mädchen. Aber aus der abwechselnden Erzählperspektive erfährt man sehr viel über Lilac und warum sie sich so arrogant verhält. Man erhält Einblicke in ihre Gefühls- und Gedankenwelt und ich konnte ihr Verhalten absolut nachvollziehen. Sie ist mir mit jeder Seite mehr ans Herz gewachsen. Es ist der absolute Wahnsinn, wie sich ihr Charakter bis zum Ende des Buches entwickelt.

Tarver war mir von Anfang an sehr sympathisch. Er ist ehrlich, mutig und bewahrt in jeder noch so ausweglosen Situation einen kühlen Kopf. Er hat mich voll und ganz überzeugt. Er wirkte authentisch und echt auf mich. Ja, ich kann sagen, ich habe mich schon ein klein wenig in ihn verliebt. Aber das werdet ihr auch!

Der fremde Planet, mit allen seinen Geheimnissen, ist wahnsinnig gut beschrieben. Das unbekannte Setting konnte ich mir sehr gut vorstellen. Es gibt so viele unvorhergesehene Wendungen, mit denen man gar nicht gerechnet hat. Dadurch war die Spannung permanent vorhanden, sodass es mir sehr schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen.
Es war eine wahre Freude, die aufkeimenden Gefühle zwischen Lilac und Tarver quasi hautnah mitzuerleben. Ich muss zugeben, dass mich die Handlung ein wenig an Titanic erinnert hat. Und dennoch ist "These broken Stars" ganz anders. Die Entwicklung, die die Charaktere durchmachen ist wirklich gewaltig. Aber das ist auch kein Wunder, nachdem, was die beiden auf dem unbekannten Planeten alles durchmachen müssen. Ich habe gehofft, gelacht, geweint. An Emotionen wird wirklich nicht gespart und ich war komplett überwältigt.

Der Schreibstil der Autorinnen ist flüssig, fesselnd, gefühlvoll und detailreich. Ich konnte in die Welt von Lilac und Tarver komplett eintauchen und meinen Alltag ausblenden. Die Idee der beiden Autorinnen ist ausgereift und fantastisch beschrieben. Zu keiner Zeit kam Langeweile auf.

Zum Ende der Geschichte hin wird es noch einmal mega spannend. Es wird einem nochmal vor Augen geführt, welche Entwicklung die Charaktere gemacht haben.
Das Buch ist in sich abgeschlossen und hat keinen Cliffhanger. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, welcher im November erscheinen wird. 



Fazit

Mit "These Broken Stars - Lilac und Tarver" ist den beiden Autorinnen ein gewaltiger Reihenauftakt gelungen, der mich total in seinen Bann gezogen hat.
Euch erwartet eine emotionale Reise voller Liebe, Spannung und einem Hauch Mystery.

 Für mich ist "These Broken Stars - Lilac und Tarver" ein absolutes Jahreshighlight, das man gelesen haben muss!
Daher vergebe ich gerne 5 Würmchen!





Über die Autorinnen

Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher.
(Quelle: Carlsen)
Meagan Spooner wuchs in Washington, D.C., auf. Sie las und schrieb schon als Kind in jeder freien Minute, träumte damals aber noch von einer Karriere als Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin. Heute lebt sie ihre Abenteuerlust beim Schreiben und beim Reisen aus. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre, Videospiele und mit ihrer Katze.
(Quelle: Carlsen)




Infos zur Reihe

Band 1: These Broken Stars - Lilac und Tarver (27. Mai 2016)
Band 2: These Broken Stars - Jubilee und Flynn (25. November 2016)


Liebe Grüße eure
Sandra ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen