Rezension: Die Jedrovics III Finsternis

Krisi Schoellkopf | Donnerstag, 14. Juli 2016 |



Titel: Die Jedrovics III - Finsternis
Autorin: Vinya Moore
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 12. Juli 2016
Seitenzahl: 293
Preis: 3,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Sieg! Dank der Hilfe von unerwarteter Seite ist es dem wackeligen Bündnis aus Vampiren und Werwölfen gelungen, die erste Schlacht für sich zu gewinnen. Doch handelt der wiedererweckte Magier Sebastian wirklich selbstlos, oder ist er dem Bösen vollends verfallen und verfolgt ein höheres Ziel? 
Sebastian und Hexe Blair verschwinden nach dem Kampf spurlos, und dem Jedrovic-Clan droht große Gefahr durch den schwindenden Schutzzauber. Janis muss nicht nur dafür sorgen, dass seine Anhänger den Glauben an ihn, den Clanchef, nicht verlieren, sondern auch dafür, dass Blair gerettet wird. Riley, ehemaliger Alpha der Werwölfe, kehrt dem Rudel den Rücken und ist dabei, aus verschmähter Liebe eine folgenschwere Entscheidung zu treffen. 
Dragomir und die Hexen des Clans treten die Reise in die Finsternis an, um zu retten, was und wen es zu retten gibt. Wird es Janis und seinen Bündnispartnern gelingen, die unvorhersehbaren Herausforderungen zu meistern und erneut siegreich aus ihnen hervorzugehen. (Amazon)





Meinung

Ich habe direkt von Svenja, noch vor der Erscheinung, den dritten Band der "Jedrovics"-Reihe bekommen, vielen Dank an dieser Stelle, ich habe mich riesig gefreut. :-)

Das Cover ist an die, der vorigen Büchern angelehnt. Zu sehen ist ein Paar, genauer gesagt, ein junger Mann und eine junge Frau. Der Mann trägt kein Shirt und wird von hinten von der Frau umarmt. Was mich fasziniert ist, dass die beiden Personen nicht in die Kamera schauen, sondern gekonnt den Blick des Betrachters meiden. So kommt es dem Betrachter vor, als sei er in eine Situation geplatzt, die er eigentlich nicht hätte sehen sollen. Der Hintergrund ist schwarz und wird nur durch einen roten Mond durchbrochen.

Ach ja, ich konnte wieder in die Welt des Jedrovic-Clans abtauchen! Da ich nicht spoilern möchte, verrate ich noch nicht zu viel zum Inhalt, aber dieser Band ist mit Abstand der spannendste bisher. Dragomir taucht ab in die Welt der Finsternis, Sebastian und eine Hexe verschwinden und der Leser hat das Gefühl, dass er von dem großen Spannungs-Hoch gar nicht mehr hinunter kommt. Also: Ihr braucht gute Nerven und viel Zeit auf einmal, da Ihr das Buch (wenn Ihr es so macht, wie ich) in einem Rutsch durchlesen werdet.

Die Personen sind, wie schon in den Bänden zuvor, so vielfältig, wie man sie sich nur vorstellen kann. Mein Liebling, Dragomir, allerdings hat meine Nerven schwer beschädigt, da er sich von der einen Gefahr in die nächste bringt. Manchmal musste ich ihn auch ein wenig anschreien. ;-)

Svenjas Schreibstil bleibt flüssig und schön. Vor allem die Beschreibungen finde ich sehr gelungen, da es mir dadurch möglich ist, mir die Szenarien genau vorzustellen. Auch finde ich die Authentizität in der Sprache bemerkenswert, da die Figuren so natürlich sprechen und denken, als seien sie real.



Fazit

"Die Jedrovics - Finsternis" ist eine mehr als gelungene Fortsetzung zu den beiden Büchern zuvor. Ich kann es kaum erwarten, bis mich Teil vier in seinen Bann ziehen wird. Ich vergebe:






Über die Autorin

Lieber Leserinnen, liebe Leser,
ich freue mich, dass du auf meine Seite gefunden hast :)
Ich werde versuchen mich kurz zu fassen ;)
Mein Name ist eigentlich Svenja Metz. Vinya Moore ist mein Pseudonym. Ich wurde 1986 im schönen Wiesbaden geboren und lebe heute auch immer noch hier. Meine Leidenschaft fürs Schreiben habe ich durch eine befreundete Autorin entdeckt und bin dankbar dafür, dass sie mich auf den Weg gebracht hat. 
Ich schreibe im Bereich Fantasy / Romantasy und mit der Zeit wird sich auch der ein oder andere Erotikroman in meinen Veröffentlichungen wiederfinden. 
Genug der vielen Worte. ... viel Spaß beim Lesen ... :)
Eure Svenja (Von Svenja, Amazon)




Romane der Autorin

Die Jedrovics-Reihe:
"Die Jedrovics- Auserwählt"
"Die Jedrovics - Machtkampf"

Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen