Rezension: Elfendiener (Band I)

Krisi Schoellkopf | Mittwoch, 20. Juli 2016 |



Titel: Elfendiener - Der Krieger & die Mätresse: Band I
Autorin: Julia Fränkle
Verlag: tensual publishing
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 09. Juli 2016
Seitenzahl: 424 (Broschierte Ausgabe)
Preis: 12,95 Euro (Broschiert), 2,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Nach Wochen voller Briefe und Geschenke erhört Saihra endlich die Avancen des Königs und wird zu seiner Mätresse. Ein Skandal am Hofe, denn sie ist nur die Tochter eines Handwerkers und muss schnell erkennen, dass sie kaum mehr als eine Trophäe ist. Doch erst die Begegnung mit dem Elfenkrieger Ranvé weckt in Saihra den Wunsch nach wahrer Liebe und Freiheit. 
Ranvé indessen sucht in der Königsstadt nach Antworten auf eine undurchsichtige Einladung von Seiten des Königs. Seine Nachforschungen treiben ihn mitten in das Intrigenspiel des Hofes und in das Visier des Königs, der um jeden Preis das Geheimnis der Unsterblichkeit der Elfen lüften will. 
Die Liebe zwischen Ranvé und Saihra liefert dem Menschenherrscher schließlich nicht nur die Rechtfertigung für einen persönlichen Rachefeldzug, sondern auch einen Grund, durch dunkle Magie die Macht der Elemente zu entfesseln. 
(Amazon)




Meinung

Ich habe "Elfendiener - Der Krieger und die Mätresse I" direkt von Julia geschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!

Das Cover hat mich vom ersten Blick darauf, gefesselt. Es ist sehr stimmig und wurde mit Sicherheit mit viel Sorgfalt und Herzblut kreiert. Zu sehen ist ein Schwert, welches am rechten Rand des Covers zu schweben scheint. An den Rändern des Covers sind Verzierungen angebracht, welche dem Betrachter in einem Goldton entgegen strahlen. Gerade im Kontrast zum schwarzen Hintergrund, ist das ein beeindruckender Effekt. Um es kurz zu machen: Das Cover ist mehr als gelungen!

Saihra ist die Mätresse des Königs und hat mit vielen Anfeindungen zu kämpfen, da sie aus ärmeren Verhältnissen kommt. Als sie den Krieger Ranvé kennenlernt, scheint sich ihr ein Tor in eine andere Welt zu öffnen. Wahre Liebe tritt in ihr Leben. Doch das wird den beiden noch zum Verhängnis werden...

Die Charaktere in "Elfendiener" sind sehr authentisch beschrieben. Ich konnte mich in die Protagonisten hineinversetzen und hatte Spaß, ihre Geschichten zu verfolgen. Besonders die beiden Hauptcharaktere, Ranvé und Saihra, sind sehr real dargestellt, da der Leser gewissermaßen in ihre Köpfe schauen und so ihre Handlungen genau nachvollziehen kann. Das gibt der Beziehung zwischen Leser und Protagonist einen neuen Touch.

Die Sprache in Julia Fränkles Roman ist sehr flüssig und angenehm. Ich war besonders von der Leichtigkeit und Authentizität der Beschreibungen begeistert. Ich konnte mir die Welt, in welcher ich mich befand, genau vorstellen.

Ich war von der Verschmelzung von Fantasy und Geschichte begeistert. Ich konnte in meine beiden Lieblingsgenres eintauchen, was mir sehr viel Spaß bereitet hat.



Fazit

"Elfendiener - Der Krieger und die Mätresse Band I" ist ein Fantasyroman, der den Leser fesselt. Ich freue mich schon sehr auf Band II:






Über die Autorin

Aufgewachsen in der Nähe von Pforzheim hat Julia Fränkle schließlich "s Ländle" verlassen, um in Tübingen Germanistik, Skandinavistik und Kulturtheorie zu studieren. Heute arbeitet sie im Einzelhandel und als freiberufliche Autorin. Sie lebt, schreibt und arbeitet mit ihrem Mann in der Nähe von Karlsruhe.
Im Juli 2016 erscheint der 1. Teil ihrer Fantasy-Reihe "Elfendiener" bei tensual publishing.
Unter ihrem Pseudonym Svea Lundberg schreibt sie im Bereich Contemporary. 
Mehr Infos zur Autorin und ihren Werken auf Facebook oder auf juliafraenkle.net

(Amazon)


Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen