Rezension 1000 Brücken und ein Kuss

Sara S. | Montag, 8. August 2016 |



Titel: 1000 Brücken und ein Kuss
Autorin: Lana Rotaru
Verlag: impress
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 07.07.2016
Seitenzahl: 280
Preis:  3,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext
Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden…






Meinung

Zunächst vielen Dank an den impress verlag und netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Der Klappentext dieses Buches hat mich sofort angesprochen und ich erwartete eine nette Liebesgeschichte inmitten des wunderschönen Venedigs. 
Leider wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. .
Zunächst zum Positiven:
Der Schreibstil der Autorin war locker, flockig zu lesen und ich fühlte mich stets unterhalten. Auch habe ich mich sofort in Venedig wiedergefunden und die bildhafte Beschreibung der Schauplätze trug sehr viel dazu bei.
Jetzt leider zum neagtiven: 
Ich würde mit beiden Protagonisten leider überhaupt nicht warm. Emily war mir viel zu naiv und Luca war anfangs der typische italienische Aufreißer. Auch die Liebesgeschichte zwischen Emily und Luca sprach mich leider überhaupt nicht an. Es entwickelte sich alles ziemlich schnell und nach wenigen Seiten viel bereits das Wort Liebe. Mir fehlte hier leider der Bezug zur Realität und eine Entwicklung der Liebesgeschichte.Auch wenn ich eine leichte Lektüre für zwischendurch erwartete, habe ich doch ein wenig Tiefgang vermisst.
Die dramatische Wendung zum Schluss kam ziemlich überraschend und konnte mich dann doch noch mal mitreißen.


Fazit

1000 Brücken und ein Kuss ist nett für zwischendurch. Die Liebesgeschichte zwischen Emily und Luca konnte mich jedoch leider nicht überzeugen.






Über die Autorin

Lana Rotaru wurde im Dezember 1987 geboren.
Der Lesewahnsinn begann bei Ihr bereits in früher Jugend, wo sie Stunde um Stunde in einer öffentlichen Leihbibliothek verbrachte.
Nun füllen über 400 Hardcover und Taschenbücher ihre Wohnzimmerregale und ein Ende ist nicht in Sicht.
Wenn sie nicht gerade an einem neuen Buch schreibt, stöbert sie gerne in Buchhandlungen oder lümmelt mit einem guten Buch.
"Black - Das Herz der Panther" ist ihr Debütroman.
Zurzeit lebt sie mit ihrem Ehemann in Aachen.
(Amazon)



Sara ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen