Short & Sweet - Mit dir verloren

Sara S. | Samstag, 27. August 2016 |


Titel: Mit dir verloren
Autorin: Alexandra Carol
Verlag: impress
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum:07.07.2016
Seitenzahl:301
Preis: 3,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch

Klappentext


Sie begegnen sich zum ersten Mal in einem zwielichtigen Club eines der heruntergekommensten Viertel der Stadt. Ein Ort, den das Mädchen aus gutem Hause niemals besuchen sollte und den der Bad Boy in Nietenjacke zu seinem Revier zählt. Obwohl sie sich sofort gegenseitig ins Auge fallen, sind ihre Welten zu unterschiedlich, als dass sie miteinander ins Gespräch kommen könnten. Doch das Schicksal sieht das anders. Als sie sich wenige Wochen später wieder über den Weg laufen, ist es Larissa, die auf der Luxusparty im Reichenviertel einen glänzenden Auftritt hinlegt, und Angel, dessen zerschlissenem Jackett man sofort ansieht, dass er nicht dazu gehört. Aber eins hat sich nicht geändert: Sie können den Blick nicht voneinander lösen…



Vielen Dank an den impress Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten bin ich sehr gut in die Geschichte eingetaucht und fand die Wendung der Story dann auch durchaus spannend. Besonders das Ende hat es noch mal in sich. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, einfach zu lesen und zum Schluss auch wirklich mitreißend. Besonders die Nebencharaktere waren sehr gut ausgearbeitet und interessant. 
Ich habe im impress Magazin bereits die Leseprobe gelesen und war sehr begeistert. Ich erwartete somit eine typische Good Girl meets Bad Boy Story, die ich zwar auch bekam, sich aber ziemlich hinzog. Auch muss ich leider sagen, dass ich zumindestens mit der weiblichen Protagonistin Lara überhaupt nicht warm wurde.  Warum genau kann ich gar nicht sagen. Vielleicht war sie mir manchmal einfach zu naiv.
Leider konnte sich die Story nicht wirklich von anderen in diesem Genre absetzen. Es gab leider nix besonderes, was mich wirklich packen konnte.

Auf Grund der doch sehr vielen Kritikpunkte vergebe ich positiv gemeinte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen