Rezension: Nila - Sie durften sich nicht lieben

Krisi Schoellkopf | Sonntag, 4. September 2016 |


Titel: Nila - Sie durften sich nicht lieben
Autor: Mark Krüger
Verlag: Tredition
Genre: Gegenwartsliteratur
Erscheinungsdatum: 15. April 2016
Seitenzahl: 384
Preis: 13,99 Euro (Taschenbuch), 3,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Als Eric Jones für die US Army nach Afghanistan in den Krieg zieht, hat er nur ein Ziel: Er will sein Land für die furchtbaren Terroranschläge am 11. September 2001 rächen und als Held nach Hause zurückkehren. Doch die Realität sieht anders aus. Als einziger Überlebender eines Anschlages auf seinen Konvoi schleppt er sich schwer verletzt und auf der Flucht vor den Taliban durch die Wüste. Einzig das afghanische Mädchen Nila hilft ihm und versteckt Eric für Wochen in einem unterirdischen Keller. Was er nicht weiß: Seine Regierung hält ihn für tot. Eric muss einen Weg durch das Gebiet der Taliban finden, um zurück zu seiner Truppe zu gelangen. Doch will er das überhaupt? Denn zwischen Nila und ihm wächst etwas heran, was nicht sein darf. Nila hat sein Leben komplett verändert. Er muss sich entscheiden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Auf Leben und Tod. Er hat überlebt... er flieht vor den Taliban...nur sie kann ihn retten. Ein Buch über eine einzigartige Liebe, über falschen Patriotismus und die Folgen eines Krieges für zwei Menschen die zusammen sein wollen, es aber nicht dürfen.
(Amazon)




Meinung

Ich habe mein Exemplar des Romans direkt von Tredition zugeschickt bekommen, vielen Dank!

Das Cover erinnert eher an ein Buch aus dem Horror-Genre, als an einen Liebesroman und doch macht es neugierig. Zu sehen ist ein Amulett auf grauem Untergrund, der mit Blut befleckt ist.

Ein Soldat, der sein Land rächen möchte und eine Frau aus genau diesem, welche ihm das Leben rettet...
"Nila - Sie durften sich nicht lieben" ist ein Roman, in welchem die Gegensätze aufeinandertreffen und die Grausamkeit des Krieges dem Leser sehr deutlich wird. Die Emotionen, welcher der Roman beim Leser auslöst, sind sehr stark, was mich überrascht hat. Sowohl die Angst, als auch die Liebe und Verzweiflung erlebt der Leser am eigenen Leib, als sei er selbst in der Geschichte. Ich konnte das Buch nach einiger Zeit nicht mehr aus dem Kopf bekommen, da es mich so mitgerissen hat.

Die Protagonisten sind authentisch und ihre Handlungen nachvollziehbar. Gerade die Kulturunterschiede sind in ihren Charakteren sehr präsent, was das Lesen noch interessanter macht.

Mark Krügers Schreibstil ist angenehm und passt sich der jeweiligen Situation an. Allerdings hätte mir der Roman im Präteritum etwas besser gefallen, da die Ernsthaftigkeit dabei stärker betont wird, als im Präsens. Jedoch werden Gefühlszustände, als auch Orte sehr schön beschrieben und der Leser kann sich sehr schön einfühlen.

Ich persönlich, hatte Spaß beim Lesen und wurde gleichzeitig tief berührt. 



Fazit

"Nila - Sie durften sich nicht lieben" ist eine emotionsgeladene Geschichte, die den Leser berührt und einen tolle Lesezeit beschert:





Über den Autor

Mark Krüger wurde am 24.07.1977 in der Bauhausstadt Dessau geboren. Er begann schon während der Schulzeit damit, kleine Geschichten niederzuschreiben, Romanfiguren zu entwerfen oder Bücher die er selbst fasziniert gelesen hat, in den verschiedensten Rollen nachzuspielen. Dennoch sollte es viele Jahre dauern bis er seinen ersten Roman zu Papier brachte. Nachdem Mark Krüger 18 jährig als Zeitsoldat die Marinezeit unterbrach, machte er zunächst eine Ausbildung zum Justizsekretär. Danach widmete er sich intensiv um seine künstlerische Tätigkeiten und startete als Sänger eine Karriere. Seine Songs im Schlagerbereich waren zwischen 2001 und 2005 ständig in den deutschen R- Play Charts vertreten. Ab 2005 spielte Mark Krüger in mehreren deutschen Serien als Schauspieler mit (GZSZ, Verliebt in Berlin, Wege zum Glück) und schrieb erste Songs. Nachdem er den offiziellen UEFA Song für die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft der EM sang, verschlug es ihn im Jahr 2005 für fast 2 Jahre nach Tunesien. Diese Erfahrung nutzte Mark dafür um seinen ersten Roman zu schreiben. Bis heute sind es vier Romane, wobei erst "Nila - Sie durften sich nicht lieben", veröffentlicht wurde. Mark Krüger hat sich auf ernste, gesellschaftlich wichtige Themen (mitunter Themen die gern totgeschwiegen werden) spezialisiert und spricht hauptsächlich das "woman & crime" Genre an. In "Nila - Sie durften sich nicht lieben", ein Liebesthriller mit einer sehr wichtigen Botschaft, verarbeitete Mark Krüger vor einer fiktiven Story seine eigenen Erlebnisse und mitunter grausamen Erfahrungen aus seiner Zeit in einem arabischen Land. 
2009 spielte Mark Krüger die Hauptrolle im Elvis Musical und machte eine Ausbildung zum Kunstmaler. Seitdem zeichnet er Ölgemälde verschiedener Arten. Ab 2016 ist Mark Krüger zusätzlich mit dem "elvis-project" on tour.
In seiner Freizeit liest er sehr gern, treibt Sport und bereitet weitere spannende und interessante Bücher vor, oder aber er widmet sich wieder der Malerei.

(Amazon)

Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen