Wellenspiel der Liebe

Krisi Schoellkopf | Donnerstag, 15. September 2016 |


Titel: Wellenspiel der Liebe - Mermaid Cruises
Autorin: Susan Florya
Verlag: Bookshouse
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 16. September 2016
Seitenzahl: 342
Preis: 2,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Schon vor der Hochzeit untreu? So weit kommts noch! Umgehend jagt Patsy ihren Verlobten zum Teufel und geht mit ihrer Schwester Amy auf Karibik-Kreuzfahrt. Statt Liebeskummer stehen Beachboys, Pool und Party auf dem Programm. Bis Amy dem geheimnisvollen Schiffszauberer begegnet. Fremd und auf seltsame Weise vertraut, verwandelt er ihr wohlgeordnetes Durchschnittsdasein in ein Wechselbad der Gefühle. Sucht der arrogante Showstar nur einen neuen Fan, um seine Eitelkeit zu befriedigen? Oder steckt mehr hinter dem Mann mit der perfekt modellierten Fassade, der sie zu verzaubern versucht? Amys Herz gehört noch immer ihrem viel zu früh verstorbenen Ehemann, dennoch kann sie sich dem Charisma des Magiers nicht entziehen. Denn tief in ihm lauert ein Geheimnis, das ihrer beider Zukunft völlig auf den Kopf stellt … „Wellenspiel der Liebe“ ist eine Reise voller Zauber, Liebe und Sehnsucht. Band 1 der romantischen Mermaid Cruises-Reihe.
(Amazon)




Meinung

Ich habe den Roman schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin von Susan Florya zugeschickt bekommen, vielen Dank!

Das Cover ist das, eines typischen Liebesromans. Zu sehen ist ein Paar, welches sich verliebt in die Augen blickt. Dazu noch ein Kreuzfahrtschiff und darunter das hellblaue Meer.

Da der Klappentext schon recht ausführlich ist, möchte ich Euch mehr über meine Meinung zum Inhalt und meine Gefühle erzählen. Die Geschichte ist, ich konnte kein anderes Wort dafür finden, süß. Die Geschichte ist die, aus einem Bilderbuch, auch wenn es zu Beginn nicht so scheint. Leider war mir die Story etwas zu einfallslos. Jeder, der die "Kreuzfahrten ins Glück", "Traumschiff", oder die "Inga Lindström" -Filme kennt, wird von dieser Geschichte nicht sonderlich überrascht sein, auch wenn mir das Lesen des Romans dennoch Spaß gemacht hat. Er hat mich unterhalten, wenn auch nicht tief berührt.

Die Charaktere sind überzeugend und besonders mit der betrogenen Patsy kann der Leser mitfühlen. Natürlich darf auch der verführerische Sunnyboy nicht fehlen! :)
Auch die anderen Charaktere, welche nur kurze Auftritte im Roman haben, sind authentisch.

Der Schreibstil ist wirklich angenehm und angemessen. Die Gefühle stehen im Vordergrund und werden auch besonders in den Fokus gerückt.
Die Beschreibungen sind nicht zu ausführlich und lassen den Leser träumen.



Fazit

"Wellenspiel der Liebe" ist ein guter Liebesroman, der sich leider etwas zu wenig von der Masse abhebt. Ich vergebe:






Über die Autorin

Susan Florya wurde 1969 während einer Urlaubsreise in Istanbul / Türkei geboren. Dabei hätte sie um Haaresbreite auf einem Campingplatz das Licht der Welt erblickt, wenn ein rasender Taxifahrer nicht in halsbrecherischem Tempo doch noch dafür gesorgt hätte, dass ihrer Mutter eine Geburt im Wohnwagen erspart blieb. 
Wem so viel Reisefieber in die Wiege gelegt wurde, der will auch später sämtliche Ecken der Welt entdecken. Da ist nicht überraschend, dass Susan bis heute so oft wie möglich den Koffer packt und auch ihre Romane mit einer guten Prise "weite Welt" würzt.

Aufgewachsen ist sie erst in Dortmund, dann hat es sie mitten ins Rheinland verschlagen. Ihren Lebensunterhalt verdient sie als Angestellte eines großen Konzerns in Düsseldorf.
Schon als Kind hat sie Geschichten aufgeschrieben, und ein Leben ohne Bücher ist für sie undenkbar. Ihre Hobbies verbindet sie nun, indem sie gefühlvolle Romane in fernen Ländern ansiedelt und ihre Leser auf diese Art an einige der interessantesten Orte der Welt entführt. delt und Leser auf diese Art an einige der interessantesten Orte der Welt entführt.
(Amazon)


Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen