Rezension: Die Buchspringer

Krisi Schoellkopf | Montag, 17. Oktober 2016 |


Titel: Die Buchspringer
Autorin: Mechthild Gläser
Verlag: Loewe Verlag
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2016 (Taschenbuchausgabe)
Seitenzahl: 384
Preis: 9,95 Euro (Taschenbuch), 13,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste … 
Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen? 

Die mit dem Seraph-Phantastikpreis ausgezeichnete Autorin Mechthild Gläser schafft in „Die Buchspringer" spannende, fantasievolle Unterhaltung mit viel Atmosphäre, einem Hauch Romantik und witzigen Wiedererkennungseffekten. Ein fesselnder Schmöker mit viel Humor!
(Amazon)



Meinung

Ich habe mein Exemplar des Romans direkt von LOEWE zugesandt bekommen, nochmals vielen Dank an dieser Stelle!

Ich bin verliebt... und zwar in dieses Cover!
Zu sehen ist eine junge Frau, welche ein Buch an einer Schnur hält und diesem erwartungsvoll entgegenblickt. Über ihr schwirren Bücher durch die Luft, welche die unterschiedlichsten Charaktere in sich beherbergen: Schir Khan, Sherlock Holmes...
Dazu ist das Buch in Hellblau, Rosa und Schwarz gehalten, welche an ein Kinderzimmer erinnern und doch perfekt auf das Buch und dessen Inhalt abgestimmt sind.

Ich wollte schon immer, seit ich ganz klein war, in ein Buch eintauchen und wahrhaftig Abenteuer miterleben! Dies konnte ich in der Geschichte von "Die Buchspringer".
Der Leser verfolgt das Leben von Amy, welche eine schräge Familie hat und Zuhause, wo auch immer das wirklich sein mag, nicht kennt. Sie reist mit ihrer Mutter nach Schottland, um dort eine Weile die Schule und das gesamte Chaos zu vergessen, bis ihre Großmutter sie auf eine besondere Bibliothek aufmerksam macht, welche Amys Leben verändern wird.
Die Geschichte klingt, wie ich sie beschreibe, recht kindlich, was sie auch ist. Allerdings muss ich sagen, dass auch ich mich im Geschehen verlieren konnte und wahnsinnigen Spaß dabei hatte. Also keine Scheu, meine Lieben über 15-Jährigen, das Buch ist wundervoll!

Amy ist ein sympathischer Charakter, mit welchem sich wohl die meisten in der einen oder anderen Form identifizieren können. Ich konnte es recht schnell und so war mir auch immer wieder Angst und Bange, wenn sie in ihren Büchern verschwand.
Bei dieser tollen Auswahl an Charakteren in diesem Roman, von Sherlock Holmes über Macbeth, kann ich nicht sagen, wer mir am Besten gefallen hat. ;)

Mechthild Gläsers Schreibstil ist sehr angenehm und gerade für ein Buch, in welchem der Fokus auf die Geschichte gelegt ist, ist diese Sprache angemessen und malt dem Leser die fiktive Welt gewissermaßen vor dem inneren Auge auf.

Ich möchte an dieser Stelle noch ein großes Lob an die Autorin loswerden, da ihrem Ideenreichtum wohl keine Grenzen gesetzt sind und sie mich von Seite zu Seite mehr für ihr Werk begeistern konnte.




Fazit

"Die Buchspringer" ist ein einzigartiger Kinder- und Jugendroman, welcher folgende Anzahl Würmchen verdient hat:




Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen