Rezension: Aufbruch nach Sempera

Krisi Schoellkopf | Freitag, 4. November 2016 |


Titel: Aufbruch nach Sempera
Autorin: Tatjana Zanot
Verlag: Books On Demand
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 29. September 2016
Seitenzahl: 388
Preis: 10,99 Euro (Taschenbuch), 2,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Die sechzehnjährige Daisy Demerath ist nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter. Während ihre früheren Klassenkameradinnen Listen schreiben, mit welchen Stars sie ins Bett gehen würden, führt sie eine Liste mit ihren persönlichen Worst-Case-Szenarien. Seit drei Jahren hat sie nicht mehr das Haus verlassen. Eines Abends jedoch muss sie vor die Tür treten, um den Müll nach draußen zu bringen, und gerät prompt in Schwierigkeiten. Wenn sie gewusst hätte, welches Abenteuer auf sie wartet, wäre sie vermutlich drinnen geblieben – und wäre nie in eine Parallelwelt hineingeraten, in der Gestaltwandler ihr Unwesen treiben.
(Amazon)




Meinung

Ich habe mein Exemplar von "Aufbruch nach Sempera" direkt von Tatjana Zanot zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!

Das Cover hat mich, wie man heute so schön sagt, geflashed. Zu sehen ist ein stattlicher Tiger, welcher fast das komplette Cover einnimmt, wenn nicht hinter ihm ein grauer Schleier zu sehen wäre, welcher zu einer zerstörten Landschaft passte. Auch den Titel des Buches in einem blutroten Kasten unter den Tiger zu platzieren ist für mich stimmig und hat mich vom ersten Blick darauf, neugierig gemacht.

Was machen 16-jährige normalerweise? Clichéhaft sitzen sie ein ihren Zimmern, schminken sich gegenseitig und schwärmen von irgendwelchen Boybands.
Doch Daisy ist anders - Daisy hat panische Angst davor, das Haus zu verlassen.
Doch wie kann vor diesem Hintergrund ein Fantasyroman entstehen? Seid gespannt!
Mich hat die Geschichte tief berührt. Psychische Probleme sind allgegenwärtig und sollten nicht totgeschwiegen werden. Werden solch "ernste" Themen dann in einen Fantasyroman eingebracht, bin ich erst recht von den Socken!

Ich konnte mich von Beginn an sehr gut mit Daisy identifizieren und hatte so auch keine Probleme in das Geschehen des Buches eintauchen zu können. Auch die anderen Charaktere, über welche ich Euch noch nicht zu viel verraten möchte, sind authentisch und absolut glaubhaft. Daumen hoch für die Protagonistenkomposition!

Tatjana Zanots Schreibstil passt zu ihrem Roman: Er ist außergewöhnlich! Schon auf der ersten Seite war ich von den Worten und den Emotionen, welche in jedem einzelnen davon stecken, tief beeindruckt. Ich denke, wir werden noch viel von Tatjana hören (bzw. lesen ;)) und darauf freue ich mich schon riesig!

Psssst! Dieser Roman ist auch ein Insider-Tipp für Tierfans! Aber jetzt höre ich auf zu schreiben, sonst verrate ich am Ende doch wieder viel zu viel... ;)



Fazit

"Aufbruch nach Sempera" ist ein wundervoller Fantasyroman, welchen ich verschlungen habe. Ich vergebe: 




Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen