Rezension Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten

Sandra - Wurm sucht Buch | Samstag, 12. November 2016 |

Titel: Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten
Autorin: Jennifer Wolf
Genre: Fantasy, Liebesroman, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 06. Oktober 2016
Seitenzahl: 230 Seiten
Preis: 3,99 Euro - ebook

Hier kommt ihr zum Buch!

 Leseprobe



Klappentext

**Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!**
Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf…
(Quelle: Carlsen Impress)



Der erste Satz

»Jetzt setz dich doch mal einen Moment«, mahnt mich Nanny und beäugt mich kritisch.



Meinung

Achtung, kann Spoiler zu den Vorgängern enthalten!

Da Jennifer Wolf zu einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen gehört und ich die Jahreszeitenreihe liebe, war es für mich klar, dass ich den Spin-off natürlich lesen muss!
Vielen Dank an Netgalley für das Reziexemplar!

Der Plot
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich begonnen, das ebook zu lesen. Ich habe mich riesig darauf gefreut, wieder nach Hemera zu reisen. Doch hat mich die Wehmut gepackt, da ich wusste, das ist jetzt definitv das letze Mal. Deshalb hab ich mir umso mehr Zeit beim Lesen gelassen und habe jeden Satz genossen. :)
Zu Beginn lernen wir die 15-jährige Liora kennen. Sie ist sehr einsam und hat außer Niklas und Hannes, die wie Brüder für sie sind, keine Freunde. Das arme Mädchen ist unglücklich verliebt und man erfährt erst nach und nach, um wen es sich handelt. Das verrate ich natürlich hier nicht! ;) Sie hat es wirklich nicht leicht. Eine dramatische Wendung jagt die nächste und jedes Mal wenn man denkt, jetzt wendet sich alles zum Guten, wirft uns die Autorin ins eiskalte Wasser! Ich saß so oft da und war fassungslos, welche dramatische Wendung das Schicksal nehmen kann! Argh, manchmal hätte ich meinen Kindle einfach nur schütteln können. Aber deshalb liebe ich die Bücher von Jennifer Wolf. Es gibt nie nur ein einfaches Happy End oder Friede, Freude, Eierkuchen. Die Handlungen lassen sich nie vorhersehen, die Spannung zieht sich komplett durch die ganze Geschichte. Manchmal war ich echt kurz vorm Verzweifeln und habe das ein oder andere Taschentuch gebraucht.


Die Charaktere
 Liora ist die Tochter des Frühlings und des Sommers. Aufgewachsen ist sie bei Yannis und seinem Mann Sol, dem ehemaligen Sommergott. Beide sieht sie als ihre Papas an. :) Liora ist ein Goldschatz, man muss sie einfach lieben! Ich konnte mich sofort in sie hineinversetzen und ihre Gedankenweise nachvollziehen. Sie ist sehr schüchtern, was allerdings von den anderen als Arroganz wahrgenommen wird. Deshalb machen sie einen großen Bogen um sie.

Niklas und Hannes sind die besten Freunde von Liora. Auch die beiden habe ich sofort liebgewonnen.

Yannis und Sol: Hach, die beiden sind einfach nur wunderbar! Ich habe mich so gefreut, dass man so viel in diesem Band von ihnen lesen konnte.

Der Schreibstil
Jennifer Wolf`s Schreibstil trifft einen mitten ins Herz! Ihre emotionale und humorvolle Art zu schreiben, reißen einen förmlich aus seinem Alltag. Die Dramatik wechselt sich mit witzigen Dialogen ab. Den Leser erwartet eine Achterbahnfahrt an Emotionen. Mensch, was hab ich gelacht und geheult.
 Durch die bildhafte Darstellung hat man gleich das Gefühl, mit am Essenstisch der Tagwinds zu sitzen und Teil der Familie zu sein.




Fazit

Ich habe meinen Aufenthalt in Hemera geliebt und habe ihn sehr genossen. Vielen Dank liebe Jennifer Wolf, für dieses grandiose Finale der Jahreszeiten-Reihe! Am liebsten würde ich mehr als 5 Würmchen vergeben.
Leute, LEST DIESE REIHE! Unbedingt! Und haltet Taschentücher bereit, denn die werdet ihr brauchen. ;)






Über die Autorin

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.
(Quelle: Carlsen Impress)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen