Rezension: Die Gilde der Rose - Wolfsrebellion

Krisi Schoellkopf | Freitag, 30. Dezember 2016 |


Titel: Die Gilde der Rose - Wolfsrebellion
Autorin: Talira Tal
Verlag: neobooks
Genre: Märchen
Erscheinungsdatum: 09. Dezember 2016
Seitenzahl: 206
Preis: 11,95 Euro (Taschenbuch), 2,99 Euro (e-Book)

Hier geht es direkt zum Buch

Klappentext

Meine ganze Welt hat sich verändert, und ich meine nicht nur die Jahreszahl, die von jetzt auf gleich von 1616 auf 2016 geklettert ist. 

Zum Glück habe ich den süßesten Freund der ganzen Welt. Ja, ich liebe ihn über alles, auch wenn er ein Werwolf ist. 
Aber dann wird mein Glück mit einem Schlag beendet, denn mein Freund soll wegen Hochverrats hingerichtet werden. 
Ich muss mich auf meine magischen Fähigkeiten und auf meine Freunde verlassen. Und mit einem Mal stellt sich mir die Frage, wer wirklich Freund oder sogar Feind ist? 
Werden wir auch diese Hürde meistern und dem Bösen die Suppe versalzen?

(Amazon)




Meinung

Ich habe mein Exemplar des Romans direkt von Talira Tal zugeschickt bekommen, nochmals vielen Dank!

Ich mochte schon das Cover des ersten Bandes sehr gern und bin nun gleichermaßen von Band II begeistert! Obwohl man natürlich erkennen kann, dass der junge Mann computeranimiert ist, begeistert es mich umso mehr. Besonders die Wölfe finde ich brillant, in Verbindung mit dem schönen Blauton, welcher immer wieder durchschimmert.

"Die Gilde der Rose - Dämonenfessel" war eines der ersten Bücher, welches ich rezensieren durfte, weswegen mir diese Geschichte noch sehr präsent im Kopf ist. Ich hatte mich schon Monate auf den zweiten Band gefreut und nun war er endlich da.
Die Geschichte holt den Leser dort ab, wo sie ihn zurückgelassen hat und trotzdem ist dieser Sequel mit vielen neuen Überraschungen und Wendungen gefüllt, welche den Leser begeistern.
Dennoch liegt der Fokus der Geschichte auf der Interaktion der Charaktere und weniger auf dem Fortschritt der Handlung, was mir nicht ganz so gefiel.

Ich war auch dieses Mal sehr schnell wieder in der Welt der übernatürlichen Wesen angekommen und  konnte auch sehr schnell wieder mit ihnen mitfiebern.

Talira Tals Schreibstil ist sehr angenehm und wird genauso beibehalten, wie in Band I. Ich mag es sehr, wie sich die Sprache der Situation anpasst und den Leser in eine Welt abtauchen lässt, egal was um ihn herum passiert.



Fazit

"Die Gilde der Rose - Wolfsrebellion" ist eine gelungene Fortsetzung, welche die in Band I lieb gewonnenen Charaktere beleuchtet und sich weniger auf die Handlung fokussiert. Ich vergebe:






Über die Autorin

1971 erblickte Talira Tal in Dortmund das Licht der Welt. Heute lebt sie in Essen. Schon in ihrer Jugend schrieb sie Geschichten und Gedichte. Diese Leidenschaft wurde erneut nach der Geburt ihres Sohnes im Jahr 2005 geweckt. Neben dem Schreiben spielt sie leidenschaftlich gerne Theater. Bisher veröffentliche sie mehrere Romane und Kurzgeschichten bei diversen Verlagen. 2016 erfüllte sie sich einen Herzenswunsch. Als Selfpublisher veröffentlichte sie den ersten Teil einer Trilogie. "Die Gilde der Rose –Dämonenfessel-" erschien als E-book bei neobooks und als Print bei Amazon. Mit ihren Texten möchte Talira unterhalten und manchmal auch zum Nachdenken anregen. Sie arbeitet zurzeit an mehreren Buchprojekten und Kurzgeschichten. Mehr über die vielseitige Künstlerin erfahren Sie auf ihrem Blog. Talira freut sich über jegliche Art von Feedback.

(Amazon)


Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen