Wunschbuch-Wednesday #4

Wurm sucht Buch | Donnerstag, 1. Dezember 2016 |


Herzlich willkommen zum Wunschbuch-Wednesday, auch wenn heute schon Donnerstag ist! ;)
Ich hoffe, ihr verzeiht mir die Verzögerung, aber ich bin total im Vorweihnachtsstress. Vielleicht kennt ihr das ja. :)


Heute wird folgende Aufgabe gestellt:
Stelle ein Buch auf deiner WuLi vor, von dem du meinst, dass es dich emotional sehr berühren wird.

Puh, diese Aufgabe war echt nicht leicht. Ich habe meine WuLi durchwühlt, Klappentexte gelesen und bin nach einer Weile doch fündig geworden. Dabei habe ich mit Entsetzen festgestellt, wie lange dieses Goldstück schon auf meiner Liste ist. Über 2 Jahre! Und ich wollte es doch unbedingt lesen. Es wird Zeit, dass ich es mir kaufe. Vielleicht habe ich ja im Weihnachtsurlaub die Gelegenheit, es endlich zu lesen.




Titel: Tanz auf Glas
Autorin: Ka Hancock
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 28. August 2013
Seitenzahl: 528 Seiten
Preis: 9,99 Euro - ebook, 9,99 Euro - Taschenbuch

Hier kommt ihr zum Buch!




Klappentext

Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Vor vielen Jahren haben sie sich das Versprechen gegeben, keine Kinder in ihre unsichere Welt zu setzen. Als Lucy plötzlich doch schwanger wird, steht nicht nur das Fundament ihrer Beziehung auf dem Prüfstand, sondern auch die Kraft ihrer Liebe.(Quelle: Droemer Knaur)




Über die Autorin

Ka Hancock, in Utah geboren, arbeitet als Krankenschwester und hat sich auf den Bereich der Psychiatrie spezialisiert. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Salt Lake City und hat vier erwachsene Kinder. "Tanz auf Glas" ist ihr Debütroman.
(Quelle: Droemer Knaur)



Warum möchte ich dieses Buch lesen?

Das Buch geisterte damals auf vielen Blogs herum, viele Leser waren total begeistert und nachdem ich mir den Klappentext und einige Rezis durchgelesen hatte, stand für mich fest, das muss ich auch lesen. Es war, glaube ich, kurz nachdem ich "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen hatte. Ich liebe Bücher mit Taschentuchalarm. Die Geschichten müssen auch nicht unbedingt ein Happy-End haben. Ich mag es einfach, wenn mich eine Story bewegt und in ihren Bann zieht. Da darf dann auch gerne mal das ein oder andere Tränchen fließen.

Wie sieht es denn bei euch aus? Welche Bücher haben euch emotional berührt? Habt ihr "Tanz auf Glas" vielleicht schon gelesen?
Lasst es mich doch in den Kommis wissen!




Sandra ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen