Rezension: Sas A Moris Orakel - Die Schwertträgerin

Krisi Schoellkopf | Samstag, 7. Januar 2017 |


Titel: Sas A Moris Orakel - Die Schwertträgerin
Autorin: Angelika Dirksen
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 377
Preis: 3,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Prinzessin Elisabetha befindet sich in der Schattenebene. Was wird sie dort lernen? Das Schwert, kann es ihr Eigentum werden, und ist es wirklich ihre Aufgabe, die Drachen zu besiegen? Gibt es die Gefahr, die das Orakel prophezeit tatsächlich?
Prinz Laith befindet sich nun im Haldhyn. Wer ist seine Vision? Und kann er das Mädchen jemals finden? Muss er für immer im Haldhyn bleiben, oder führt doch ein Weg in die Heimat zurück? Und was ist mit PJ, dem Drachen, der so einsam auf Samhidhon zurück geblieben ist?
In diesem Buch findet der Leser/die Leserin die Antworten. 
Die Legende der Welt Nasdhoor, hier findet sie ihre Fortsetzung ...

(Amazon)




Meinung

Ich habe mein Exemplar von Angelika Dirksen bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!

Das Cover des zweiten Bandes passt vom Design sehr gut zu dem des ersten, was ich sehr mag.
Zu sehen ist eine junge Frau, welche ein Schwert inmitten einer von Feuer erleuchteten Hütte schwingt, während der Mond am Firmament sie von hinten anstrahlt.
Ich liebe Cover dieser Art, da sie die Magie in sich tragen und den Betrachter schon auf eine fantastische Geschichte im Buch vorbereiten.

Die Geschichte ist, wie Ihr schon anhand des Klappentextes bemerkt, voller Fragen, welche es zu beantworten gilt. Der Leser wird immer weiter in eine Welt entführt, voller Fantasie und Magie.
Mich persönlich konnte der Roman sehr gut dort abholen, wo der erste Teil aufgehört hatte.
Ich hatte am ersten Band kritisiert, dass die Geschichte etwas "kindlich" war, was auch der zweite Band nicht ablegt. Somit bleibt Angelika Dirksen ihrem Stil treu und nimmt Leser jeder Altersklasse mit auf eine fantastische Reise.

Die Charaktere sind sehr überzeugend, wie auch liebenswürdig. Ich mochte die Art sehr, mit welcher die Charaktere dem Leser vorgestellt werden, da ich das Gefühl hatte, sie schon ewig zu kennen. Auch die vielen Geheimnisse und Fragen machen das Zusammenspiel der Protagonisten und des Lesers aus, da er zusammen mit ihnen, auf die Suche nach den Antworten geht.

Angelika Dirksen hat, meiner Meinung nach, einen besonderen Schreibstil, da der Leser in die mystische Welt gesogen wird, ohne sich wehren zu können. Auch bleibt weder der Humor, noch die Ernsthaftigkeit auf der Strecke.



Fazit

"Sas A Moris Orakel - Die Schwertträgerin" ist eine gelungene Fortsetzung, welche Leser des ersten Bandes begeistern wird. Ich vergebe:




Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen