Rezension: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Krisi Schoellkopf | Dienstag, 10. Januar 2017 |


Titel: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
Autorin: Marie Lu
Verlag: Loewe Verlag
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Erscheinungsdatum: 16. Januar 2017
Seitenzahl: 416
Preis: 18,95 Euro (Hardcover), 14,99 Euro (e-Book)
Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext

Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist.

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

X-Men meets Die rote Königin: Eingebettet in eine märchenhafte Welt, die an das Venedig der Renaissance erinnert, erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu die Geschichte von Adelina, einer sehr komplexen Heldin, die zunehmend von der rachgierigen Dunkelheit, die sie in sich trägt, übermannt wird. Ob ihre Liebe zu Prinz Enzo sie retten kann? Nach dem New York Times-Bestseller Legend der grandiose Auftakt zu einer neuen originellen und actionreichen Fantasy-Trilogie der Autorin.

„Die Gemeinschaft der Dolche“ ist der erste Band der Young Elites-Trilogie.

Mehr Infos und Extras zu Young Elites unter:
www.young-elites.com

(Amazon)




Meinung

Ich habe mein Rezensionsexemplar, sowie die schönen Goodies, vom Loewe Verlag zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!

Ich war schon lange wieder auf der Suche nach einem packenden Fantasyroman und wurde passend zu Weihnachten vom Loewe Verlag überrascht.
Schon als ich nur das Cover sah, war ich begeistert: Eine junge Frau, deren Gesicht vollkommen von ihrem weiß-grauen Haar verdeckt ist. Der Hintergrund hingegen ist vollkommen schwarz und bildet mit dem Titel, welcher golden untermalt ist, einen wunderbaren Kontrast (welcher auch im Buch eine tragende Rolle spielt).

Ein Mädchen, welches aufgrund einer Krankheit von der Gesellschaft abgelehnt wird, entwickelt sich zu einer Kriegerin gegen die Krone. Doch sie ist nicht allein...
Dieser Roman spielt mit allem, was wir kennen: Dem Wissen über die Gesellschaft, dem Besonderen in Menschen, sowie der Gemeinschaft.
Als ich "Young Elites" las, war ich begeistert von der Vielseitigkeit im Geschehen, sodass ich es nicht weglegen konnte. Vollkommen untypisch für mich ist es, beim Lesen weder das Buch anzuschreien, noch einen Laut zu machen. Doch bei diesem Werk war es schlichtweg unmöglich. Ich war so in der fantastischen Welt gefangen, dass ich keinen Mucks von mir gab.
Das sagt einiges über Marie Lus Werk.

Als ich in meiner Kindheit mit Percy Jackson durch die Götterwelt rannte oder mich Frodo und Sam anschloss, vermisste ich immer die weibliche Protagonistin.
Warum konnte nicht einmal eine Frau die Welt retten?
Doch Marie Lu erschafft mit Adelina eine Heldin, welche aus ihrem erbärmlichen Schicksal eine bedeutungsvolle Zukunft schmiedet und das nicht nur für sich selbst. Sie ist genau die Art von Heldin, welche sich jedes kleine Mädchen als Vorbild wünscht.

Um ehrlich zu sein, stehe ich übersetzten Büchern immer etwas kritisch gegenüber, da oft das Wort des Autors / der Autorin verdreht wird und der Leser das Gefühl hat, ein anderes Buch zu lesen.
Doch in "Young Elites" glänzt nicht nur Marie Lus Schreibstil, sondern genauso die Übersetzung.
Ich habe in die englische Ausgabe hineingeschaut und war genauso begeistert, wie von der deutschen. Deshalb ist dieser Roman in beiden Sprachen ein Erlebnis.




Fazit

"Young Elites" ist ein Roman, welcher mich wahrhaftig vom Hocker gerissen hat und an welchem ich weder Kritik noch harsche Worte äußern möchte oder könnte.
Ich vergebe (verdiente):



... und freue mich auf Band II!



Über die Autorin

Marie Lu, Autorin der Bestseller-Trilogie Legend, wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie bei den Disney Interactive Studios, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Bestsellerautorin lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica, nahe dem Meer. Ihre wenige Freizeit verbringt sie mit Lesen, Zeichnen, dem Spielen von Assassin´s Creed und Im-Stau-Stehen.

(Amazon)


Krisi ❤

Kommentare:

  1. Huhu liebe Krisi!

    Ich finde es toll, dass dich dieses Büchlein so mitgerissen hat! Das erhoffe ich mir auch, wenn ich es lese. Denn auf meiner Wunschliste stand es sogar schon im Original. Jetzt wird es wirklich höchste Zeit, dass es bei mir einzieht. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von Book Blossom ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      vielen Dank für Deine liebe Nachricht! Ich hoffe, Du kommst bald zum Lesen des Romans. :)

      Ganz liebe Grüße,
      Krisi <3

      Löschen
  2. Hallo Krisi,
    Von "Young Elites" hört man nur Gutes und deine schöne Rezension hat mich darin bestätigt, mir das Buch bald auf jeden Fall anzuschaffen! Ich habe aber derzeit noch "Layers" vom Loewe Verlag auf meinem SuB liegen, aber danach kommt "Young Elites" dran :)
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen