Rezension: Die Eichhörnchen vom Alten Friedhof

Krisi Schoellkopf | Dienstag, 28. Februar 2017 |

Titel: Die Eichhörnchen vom Alten Friedhof
Autor: Mark S. 
Genre: Naturwissenschaft, Erfahrungen mit Tieren
Verlag: Books On Demand 
Seitenzahl: 72
Erscheinungsdatum: 11. Januar 2017
Preis: 6,99 Euro (e-Book), 21,99 Euro (Gebundene Ausgabe)

Hier geht es direkt zum Buch




Klappentext und Infos

Die Eichhörnchen vom Alten Friedhof - Eine wahre Geschichte. Mark S. begleitete einen zutraulichen Eichhörnchenclan in der Karlsruher Innenstadt fast ein Jahr lang. Gewinnen Sie Einblicke in das Leben von Blacky, Klettermax oder dem Hörnchen von der Mauer. Ein Leben, das vor allem durch die voranschreitende Zerstörung ihrer Heimat bedroht ist. Es handelt sich um kein wissenschaftliches Werk, sondern beschreibt Erfahrungen, die der Autor mit den scheuen Tieren gesammelt hat.

(Amazon)



Meinung


Ich habe mein Exemplar des Werkes direkt von Mark S. zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!

Ich persönlich bin eine große Tierliebhaberin und als wir die Anfrage von Herrn Mark S. bekamen, war ich aus dem Häuschen und gleichzeitig sehr gespannt. 
Wie würde wohl ein Buch über Eichhörnchen aus meiner Gegend werden?

Mark S. beschreibt in diesem Buch nicht nur wie er die Eichhörnchen "kennengelernt" hat, sondern auch was sie als Individuen auszeichnet und welche Erfahrungen er mit ihnen gemacht hat. Während des Lesens musste ich immer wieder schmunzeln, da die Farbfotografien das Erzählte auf so entzückende Weise unterstreichen, dass der Leser sich die Situation geradezu vor dem geistigen Auge ausmalen kann.
Besonders überzeugt haben mich die Passagen, in welchen der Autor das Schicksal der kleinen Nagetiere thematisiert (zB anhand der Bebauung des Umlandes), da diese den Leser ergreifen und ihm die Augen öffnen.

Ich habe selbst schon Eichhörnchen aus der Hand füttern dürfen - sowohl in einer Großstadt, als auch auf dem Land - und kann Herrn Mark S. in seinen Schilderungen zustimmen. Dennoch überraschte er mich immer wieder mit Hintergrundinformationen über die kleinen Tiere, welche ich noch nicht kannte. Diese Abwechslung machte, für mich, auch den hohen Unterhaltungswert aus.
Ebenso bewundernswert finde ich die Tatsache, dass der Autor  Erlebnisse mit vermeintlich alltäglichen Tieren dokumentiert hat um zu zeigen, wie besonders Eichhörnchen wirklich sind.

Zum Schluss muss ich Euch noch die tollen Bilder im Werk ans Herz legen. Sie sind auf der einen Seite fast schon unfassbar und auf der anderen Seite, vollkommen natürlich. 



Fazit

"Die Eichhörnchen vom Alten Friedhof" mag kein Roman sein und doch hat dieses Werk einen hohen Unterhaltungswert. 
Ich vergebe:












Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen