Rezension: Silberregen (Das Erbe der Macht V)

Krisi Schoellkopf | Samstag, 11. Februar 2017 |




Titel: Das Erbe der Macht V - Silberregen
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 30. Januar 2017
Seitenzahl: 143
Preis: 2,49 Euro (e-Book)

Hier geht es direkt zum Buch





Klappentext

Max ist nach langem Heilschlaf erwacht. Um das erlebte Grauen zu verarbeiten, wird er zum Psychologen des Castillos geschickt. Der hat eine ganz besondere Fähigkeit, die Max' Seele heilen soll. Doch will dieser überhaupt geheilt werden?
Unterdessen geht die Jagd nach den Sigilsplittern weiter. Alex und Jen bekommen es mit einer noch nie dagewesenen Herausforderung zu tun. Und natürlich sind auch ihre Feinde nicht weit.

Dies ist der 5. Roman der Reihe "Das Erbe der Macht".
Das Erbe der Macht erscheint monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.

Weitere Informationen zur Serie:
http://www.facebook.com/ErbeDerMacht
http://www.twitter.com/ErbeDerMacht

Informationen zum Autor:
http://www.andreassuchanek.de
http://blog.andreassuchanek.de


(Amazon)





Meinung


Ich habe mein Exemplar des Romans direkt von Andreas zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!

Das Cover ist, wie jedes dieser Reihe, einfach sagenhaft. Von der Farbgestaltung bis hin zur Komposition - Hut ab vor Nicole Böhm!

Jedes Mal, wenn ich einen Roman der Reihe beende, kann ich es kaum erwarten, den nächsten zu lesen und auch bei Band V war ich sehr gespannt. 
Die Action im Roman war diesmal fast überwältigend und ich wusste meist gar nicht, wo mir der Kopf stand. 
Was ich an dieser Geschichte so besonders finde, ist, dass Andreas es immer wieder schafft den Leser in eine Welt zu entführen, die zwar die gleiche bleibt, aber niemals minder interessant wird. 
Ich fiebre mit, schreie die Charaktere an und fühle in herzergreifenden Szenen mit ihnen - Dafür liebe ich die Erbe der Macht-Reihe!

Die Protagonisten sind, wie immer, sehr authentisch und dynamisch. In diesem Band ganz besonders, hatte ich das Gefühl, in ihnen eine Entwicklung beobachten zu können und besonders Max, welchen der Leser in diesem Band näher kennenlernt, ist ein faszinierender Charakter.

Ich habe es schon in meinen vorigen Rezensionen zu Andreas´ Büchern erwähnt - Er kann schreiben, wie kaum ein zweiter. Egal ob es "Heliosphere" ist, "Ein Mords Team" oder "Das Erbe der Macht". Da dieser Band der, meiner Meinung nach, bisher gefühlvollste ist, kommt Andreas` Talent, den Leser emotional zu berühren, noch besser zur Geltung.



Fazit

"Silberregen" ist schlichtweg fantastisch und ich freue mich riesig auf den 27. Februar, wenn Band VI erscheint. Ich vergebe:








Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen