Rezension: Kampf um Kenlyn (Die Kenlyn-Chroniken, Band III)

Krisi Schoellkopf | Mittwoch, 1. März 2017 |




Titel: Kampf um Kenlyn (Die Kenlyn-Chroniken, Band III)
Autor: Dane Rahlmeyer
Genre: Fantasy
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl: 512
Erscheinungsdatum: 05. Februar 2017
Preis: 4,99 Euro (e-Book), 14,98 Euro (Taschenbuch)

Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext und Infos


Der Dritte Schattenkrieg hat begonnen!
Während die Agenten des Schattenkults immer näher rücken, kämpfen Endriel und die Mannschaft der Korona darum, von der toten Welt Te’Ra zu entkommen. Sie ahnen nicht, welchen Preis dieser Kampf fordern wird.
Zur selben Zeit wird Kenlyn vom Krieg erschüttert: Der Schattenkult ist auf dem Vormarsch und der Orden der Friedenswächter zerrissen. Andar Telios – immer noch von beiden Seiten gejagt – versucht alles, um die Schatten aufzuhalten und den Frieden wiederherzustellen.
Doch die Zeit läuft ihm davon, denn der Kult gelangt in den Besitz einer Waffe, die nicht nur seine Feinde vernichten könnte, sondern auch ganz Kenlyn.
Nach "Drachenschiffe über Kenlyn" und "Rückkehr nach Kenlyn" ist dies der spannende Abschluss der Kenlyn-Chroniken.

(Amazon)





Meinung


Ich habe mein Exemplar des Romans direkt von Dane Rahlmeyer zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!

Die Cover der Reihe passen sehr gut zueinander und doch ist jedes einzelne mit viel Liebe zum Detail gestaltet, sodass der Betrachter einiges zu entdecken hat. 

Falls Ihr schon meine Rezensionen zu Band I und Band II gelesen habt, werdet Ihr wissen, dass ich das Ende der Reihe kaum erwarten konnte. Warum? Weil die Geschichte so mitreißend ist, dass ich sogar beim Lesen andauernd meine Nägel bis zum Nagelbett abkaue. In Band III allerdings, steigert sich die Spannung noch weiter, was fast das Ende meiner Nägel bedeutet hätte. ;)

Das Ende einer Reihe muss für mich überzeugen, da es das ist, was dem Leser noch am längsten im Kopf bleibt. 
Das Ende von Dane Rahlmeyers Reihe ist einfach phenomenal. Die Charaktere sind mir über die vielen Seiten, auf welchen ich sie kennenlernen durfte, sehr ans Herz gewachsen und ich hatte Probleme, sie gehen zu lassen. 
Genau dies macht eine Reihe besonders - sie wird mir noch lange im Kopf bleiben. 

Die Protagonisten sind breit gefächert und ich hatte meine Lieblinge, sowohl bei den vermeintlich "Guten", als auch bei den "Bösen". 
Dane steckt so viel Liebe in jeden einzelnen Protagonisten, dass es schwer fällt, einen Liebling herauszupicken. Ebenso ist kein statischer Charakter in den Bänden zu finden, was mich schwer beeindruckt zurücklässt. 

Dane Rahlmeyer ist für mich, wie ich schon gefühlte zwanzig Mal gesagt habe, ein Meister der Formulierungs- und Schreibkunst. Er schafft es die Emotionen der Charaktere in den Leser zu pflanzen und lässt diesem trotzdem genug Freiheit, sich sein eigenes Bild der Figuren zu machen. 
Ich hoffe auf noch viele weitere Werke Danes, da er definitiv zu einem meiner Lieblingsautoren geworden ist.



Fazit

"Kampf um Kenlyn" habe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet. Das Ende ist grandios und doch will ich noch nicht ganz einsehen, dass es keinen weiteren Band geben wird.
Lasst Euch begeistern von einem Roman, welcher folgende Anzahl Würmchen von mir erhält:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen