Rezension: Tage des Seth

Krisi Schoellkopf | Sonntag, 5. März 2017 |



Titel: Tage des Seth
Autorin: Judith Mathes
Verlag: dotbooks Verlag
Genre: Historischer Roman
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2016
Seitenzahl: 392
Preis: 4,99 Euro (e-Book)

Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext und Infos


Tod dem Pharao! Der Ägypten-Roman „Tage des Seth“ von Judith Mathes jetzt als eBook bei dotbooks.

Flüstern in dunklen Gängen, Botschaften, die in mondlosen Nächten durchs Land jagen ...

Ägypten zur Zeit Ramses III.: Hunger und Armut hetzen das Volk gegen den alternden Pharao auf und sorgen für Unruhen. Auch innerhalb der Palastmauern versinkt die heilige Ordnung langsam im Chaos. Königin Tija selbst schart einige Verbündete um sich und plant, den Pharao zu stürzen. Unter ihnen ist auch der Heiler Cheru-ef, in dem jedoch schon bald Zweifel wachsen, ob sein geliebtes Land wirklich durch Mord und Verrat gerettet werden kann. Er muss sich entscheiden: Beugt er sich der Königin oder steht er zu seiner Überzeugung – und verwirkt dadurch sein eigenes Leben?

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Tage des Seth“ von Judith Mathes. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.


(Amazon)



Meinung


Ich habe mein Exemplar des Romans im Zuge der Leserunde auf Lovelybooks von Judith Mathes erhalten, vielen Dank an dieser Stelle!

Das Cover macht schlichtweg wahnsinnig neugierig und ich bin sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die sich bei einem Blick darauf in den Tiefen des Internets jegliche ägyptische Zeichen ansieht und fasziniert die erste Seite des Romans aufschlägt.

Ich höre immer wieder, dass viele Menschen keine historischen Romane lesen möchten, da sie "keine Ahnung von Geschichte hätten". Dass aber historische Romane auch diese Menschen erreichen möchten, zeigt "Tage des Seth". Eine spannende Geschichte wird mit historischen Fakten und Eindrücken verknüpft. Wird ein Fachbegriff der alten Zeit verwendet, so wird dieser erklärt und dem Leser verständlich dargelegt.
Als großer Fan des alten Ägypten, konnte mich die Geschichte abholen und in ihren Bann ziehen. Die Spannung ist, besonders gegen Ende, fast greifbar und steigert den Spaß am Lesen ins Unermessliche.

Die Charaktere sind breit gefächert und, wie mir die Autorin verraten hat, auch an ägyptische Persönlichkeiten der früheren Zeit angelehnt. Besonders Iset und Achtaj haben sich in mein Herz geschlichen. 

Das Lesen eines historischen Romans kann nur Spaß machen, wenn die Sprache angepasst und doch verständlich ist. Dieser Spagat gelingt Judith Mates brillant und ich freue mich auf weitere Romane der Autorin. 




Fazit

"Tage des Seth" ist ein packender Roman, welcher Leser jeden Genres erreichen kann.
Ich vergebe:










Krisi ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen